Geschichte

historieSchon in 1824 gab es eine Dorf- Herberge. Nachdem im Februar 1905 das hölzerne Hotel und dreizehn Häuser in der Nähe vom Hafen völlig ausbrannten, wurde im März 1905 der erste Stein gelegt für die neue Herberge, Hotel De Jong. Hundert Jahre später führt das völlig renovierte Hotel unter dem Name „Hof van Marken“ wieder sieben Zimmer.

In 1920 wurden fünf öffentliche Telefonleitungen nach Marken gelegt, wovon das Hotel eine davon bekam. Hier waren die Bewohner von Marken einfach erreichbar. Die damals zugewiesene Telefonnummer 1 steht immer noch eingraviert in der ursprünglichen Türe vom Hotelgebäude.